Kurz-Exerzitien in Berlin

Berlin, Kathedralforum Hinter der Katholischen Kirche 3, Berlin

Ein Kurzexperiment für alle, die Exerzitien auf der Straße kennen lernen oder auffrischen möchten. Straßenexerzitien sind offen für Menschen, die Gott in der Welt – und eben buchstäblich auf der Straße, im Alltag, unter den Menschen und in sich selber suchen. Vorerfahrungen sind nicht notwendig. Elemente dieser Tage sind: Tagsüber den eigenen Weg gehen Abends

Leipzig – Unterwegs in der Großstadt – Exerzitien auf den Straßen Leipzigs

Leipzig - Gemeindezentrum St. Albert/Dominikanerkonvent Georg-Schumann-Str. 336, Leipzig

Mit dem, was mich bewegt, - bewusst oder noch verborgen – in die Wirklichkeit der Großstadtrealität treten. Nach der Nähe Gottes in der Stadt suchen. Neue Aufmerksamkeit für das, was mich umgibt, wachsen lassen.   In eine offene Wahrnehmung der Gegenwart kommen, hellwach für das, was mir entgegenkommen will, - von außen oder auch von innen

Straßenexerzitien im Berliner Dom

Berliner Dom Am Lustgarten, Berlin, Berlin

Die Berliner Dom-Gemeinde bietet in den letzten Jahren vermehrt Angebote im spirituellen Bereich an. Und so sind sie auch an uns von den Straßenexerzitien herangetreten und wir haben beschlossen, gemeinsam einen Tag auf der Straße zu gestalten. Der Tag wird im Dom beginnen, danach gibt es Zeit, um auf die Straße zu gehen, Nachmittags treffen

Straßenexerzitien in Luzern

Luzern, Seminar St. Beat Adligenswilerstr. 19, Luzern

Bei Strassenexerzitien sind die Teilnehmenden auf der Strasse unterwegs. Hierbei folgen sie den Bewegungen der eigenen Sehnsucht und entdecken darin auch die Spur Gottes. Täglicher Ablauf Gemeinsamer Morgenimpuls, Tag auf der Strasse, gemeinsames Kochen und Austausch am Abend, Übernachtung in einfachen Verhältnissen Voraussetzung Bereit sein, der inneren Sehnsucht nachzugehen. Die Strassenexerzitien werden in Kleingruppen durchgeführt,

fällt aus – Berlin: Ein Tag auf der Straße am Berliner Dom

Berliner Dom Am Lustgarten, Berlin, Berlin

Zieh Deine Schuhe aus - Du betrittst Heiligen Boden Die Berliner Dom-Gemeinde bietet in den letzten Jahren vermehrt Angebote im spirituellen Bereich an. Und so sind sie auch an uns von den Straßenexerzitien herangetreten und wir haben beschlossen, gemeinsam einen Tag auf der Straße zu gestalten. Der Tag wird im Dom beginnen, danach gibt es

Hamburg – Einladung zu Tagen der Aufmerksamkeit (Exerzitien) auf den Straßen von Hamburg

Ev.-Luth. Kirchengemeinde in Schiffbek und Öjendorf Merkenstr. 6, Hamburg

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde in Schiffbek und Öjendorf (Merkenstr. 6, 22117 Hamburg) schenkt den Teilnehmenden eine einfache Unterkunft - wahrscheinlich im Gemeindesaal oder ggf. für körperlich eingeschränkten Teilnehmerinnen an einem anderen Ort; hier kann die Gruppe sich selbstständig verpflegen, die individuellen  Tages-Erfahrungen gemeinsam austauschen und Gottesdienst zu feiern. Christian Herwartz und noch drei andere Menschen mit Exerzitien-Erfahrungen auf

Stuttgart – Gottesspuren auf der Straße – Straßenexerzitien an zwei Tagen

Stuttgart, Spirituelles Zentrum station s Seidenstraße 41, Stuttgart-West

Das neue spirituelle Zentrum station s in Stuttgart bietet die Möglichkeit, in die Erfahrung der Straßenexerzitien hineinzuschnuppern. Hier gibt es die notwendige Anleitung, um mit offenen Augen und Ohren auf die Straße zu gehen und sich dann über die eigenen Erlebnisse auszutauschen. Wer mag, kann dabei sogar in der Kirche übernachten. Die genaue Uhrzeit wird

Essen – Straßenexerzitien

Essen, Abuna-Frans-Haus Frohnhauser Str. 400, Essen, NRW

Begleitung: Ulrike Groß, Lutz Müller SJ Kosten: ca. € 80, je nach Stil der Teilnehmergruppe; Unterkunft und Begleitung sind gratis. evtl. Ticket für Nachverkehr der Stadt. INfos auch unter www.abuna-frans-haus.org Kontakt und Anmeldung: lutz.mueller@jesuiten.org

Leipzig – Straßenexerzitien

Leipzig - Gemeindezentrum St. Albert/Dominikanerkonvent Georg-Schumann-Str. 336, Leipzig

Begleitende: Stefan Taeubner, Susanne Hinze, Klarissa Watermann

ABGESAGT – Köln: Straßenexerzitien in Gubbio

Gubbio - Katholische Wohnungslosenseelsorge im Stadtdekanat Köln Ulrichgasse 27-29, Köln

Es gibt ganz viele Gründe sich Zeit für Exerzitien zu nehmen: Manchmal steht eine wichtige Entscheidung an oder es stellt sich (m)eine Sinnfrage oder ich möchte mir Zeit nehmen für mich selbst oder ich spüre die Herausforderung und Einladung, mir selbst und Gott gerade auf der Straße zu begegnen. Solche Erfahrungen sind nicht „machbar“. Wenn ich

verlegt nach Berlin: Hamburg – Straßenexerzitien

Berlin-Friedrichshain, Notübernachtung St. Pius Palisadenstr. 72, Berlin, Berlin

Begleitung: Iris Weiss, Klaus Mertes Anmeldung bei Iris Weiss (s. Veranstalter). Es gibt noch freie Plätze.

ABGESAGT – Oldenburg – Gott unterwegs: Straßenexerzitientag

Forum St. Peter Peterstr. 22-26, Oldenburg

Wir gehen auf die Straße, an unbekannte, neue Orte. Angeregt durch einen Anfangsimpuls werden wir den inneren Regungen folgen - mit unverplanter Zeit, frei von vorgefassten Ideen. Aufmerksam und mit Anfängergeist lernen wir neu zu sehen - vielleicht auch das eigene Leben und Gott in unerwarteter Gestalt. Nach dem Mittagsimbiss werden wir die persönlichen Erfahrungen

ABGESAGT – Straßenexerzitien in Luzern (Schweiz)

Straßenexerzitien in Luzern. Nähere Angaben werden folgen. Begleiten werden Cornelia Pieren Elisabeth Buddeus-Steiff Marco Schmid (Kontakt - siehe Veranstalter). Nachfragen bitte an marco.schmid(at)kathluzern.ch

AUSGEBUCHT – Oberhausen – Straßenexerzitien

Dehon-Haus, Oberhausen Falkensteinstr. 234, Oberhausen

Einzelexerzitien in der Gruppe Straßenexerzitien sind offen für alle, die Gott in der Welt und eben buchstäblich auf der Straße, unter den Menschen und in sich selber suchen. Tagsüber den eigenen Weg gehen Abends gemeinsam essen, Gottesdienst feiern und Austausch in kleiner Gruppe Einfache Unterbringung, Verpflegung als Selbstversorgung in der Gruppe Kosten: für die einfache

Essen – Spiritualität to go: ein Tag auf der Straße

Essen, Bahnhofsmission Am Hauptbahnhof 5, Essen

unterwegs auf den Straßen dieser Welt... Orte finden, Menschen sehen und begegnen… Gottes Spuren entdecken, das Leben spüren… Ein Angebot für alle, die sich selber und die Welt mal anders erleben möchten – wir laden Sie zu einem Straßenexperiment ein! Nach einer gemeinsamen Einstimmung ist jede(r)  alleine unterwegs, wohin die Füße und Gottes Geist führen. Der

Straßenexerzitien in Oberhausen

Dehon-Haus, Oberhausen Falkensteinstr. 234, Oberhausen

Einzelexerzitien in der Gruppe Straßenexerzitien sind offen für alle, die Gott in der Welt und eben buchstäblich auf der Straße, unter den Menschen und in sich selber suchen. Tagsüber den eigenen Weg gehen Abends gemeinsam essen, Gottesdienst feiern und Austausch in kleiner Gruppe Einfache Unterbringung, Verpflegung als Selbstversorgung in der Gruppe Kosten: für die einfache

Berlin – Exerzitien auf der Straße

Wir - Iris Weiß, Julika Koch, Jens Sommer und Klaus Mertes - laden ein zu Exerzitien auf der Straße und beginnen am Freitag, 23.7. um 18.00 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen und schließen am 1.8.2021 mit einem Gemeindegottesdienst in St. Michael/Kreuzberg um 13.00 Uhr. Wegen der Corona-Lage können wir den Ort der Unterkiunft noch nicht

Essen: Exerzitien auf der Straße

Essen, Abuna-Frans-Haus Frohnhauser Str. 400, Essen, NRW

Die Unterkunft im Abuna-Frans-Haus ist schlicht. Matratzen bzw.. Betten sind vorhanden. Die Kosten für Verpflegung werden umgelegt und liegen, je nach Stil der Gruppe bei 40-80 Euro. Begleitung: P. Lutz Müller SJ

Stuttgart – Kurzexerzitien

Raum der Mitte, Stuttgart Seidenstr. 39, Stuttgart

Spiritualität – dazu braucht es doch Rückzug hinter Klostermauern oder in die Natur, so lautet die herkömmliche Meinung. Doch es geht auch anders: Seit einiger Zeit werden in Großstädten Exerzitien auf der Straße durchgeführt. Es geht darum, der eigenen Sehnsucht und letztlich auch der Gegenwart Gottes mitten auf der Straße auf die Spur zu kommen.

Straßenexerzitien in Gubbio, Köln

Gubbio - Katholische Wohnungslosenseelsorge im Stadtdekanat Köln Ulrichgasse 27-29, Köln

‚Kirche für Menschen auf dem Weg‘ Mit oder ohne Hund: Tagsüber ist ein*e jede*r für sich auf der Straße unterwegs. Mit Achtsamkeit für den eigenen Körper, die vielfältigen Sinneseindrücke, Gefühle, Gedanken. Mit der sich darin zeigenden ureigenen Sehnsucht als Kompass. Mit respektvoller Neugier, besonders für alles Schräge in mir und um mich herum. Mit der

Straßenexerzitien in Luzern

Luzern, Seminar St. Beat Adligenswilerstr. 19, Luzern

Begleitung: Marco Schmid und Elisabeth Buddeus-Steiff

Leipzig – Exerzitien auf der Straße mit Einzelbegleitung

Leipzig - Vietnamesische Gemeinde Leipzig-Schönefeld

Projektfrei Eine Woche Exerzitien „auf der Straße“ mit Einzelbegleitung in Leipzig-Schönefeld. „Brecht in den Tag auf ohne vorgefertigte Ideen, ohne eingeplante Verdrossenheit, ohne Projekte für Gott, brecht auf zur Begegnung.“ Unter diesem Wort von Madeleine Dêlbrel laden wir ganz herzlich ein zu 7-tägigen Exerzitien auf der Straße mit Einzelbegleitung vom 5. September 2021 bis 11.

Karlsruhe – Straßenerzitien

Stadtkloster St. Franziskus Karlsruhe Rechts der Alb 28, Karlsruhe

„Was vor uns liegt und was hinter uns liegt ist nichts im Vergleich zu dem, was in uns liegt. Und wenn wir das, was in uns liegt, nach außen in die Welt tragen, geschehen Wunder.“ (Henry Stanley Haskins) Was passiert, wenn ich unverplante Zeit habe und mal nur wahrnehme? Was macht mich wütend, was frustriert

Straßenexerzitien in Duisburg-Marxloh

Petershof Duisburg-Marxloh Mittelstr. 2, Duisburg

Wir laden ein zu Straßenexerzitien in Duisburg-Marxloh. Der Rahmen ist möglichst pandemiekonform gestaltet:   Vom 19.-25.9.2021 findet in Duisburg Marxloh ein Kurs für 5 Teilnehmende statt. Als Aufenthaltsraum steht uns das alte Schwesternhaus sowie die große Kirche zur Verfügung. Die Exerzitien verlaufen entsprechend den aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln aufgrund von Corona. Wie immer ist das

Online- Übungstage (nur für Menschen mit Straßenexerzitien-Begleiterfahrung)

In diesen Tagen dienen wir Begleiter*innen von Straßenexerzitien uns gegenseitig dazu, unsere eigene Gottessuche im Alltag lebendig und realistisch zu halten. Da wir alle gleichermaßen auf der Straße sein werden, sind wir alle zugleich Suchende und einander Begleitende. Alle sind in der je eigenen Heimatstadt unterwegs und treffen sich morgens und abends zu einer gemeinsamen

Online- Übungstage (nur für Menschen mit Straßenexerzitien-Begleiterfahrung)

In diesen Tagen dienen wir Begleiter*innen von Straßenexerzitien uns gegenseitig dazu, unsere eigene Gottessuche im Alltag lebendig und realistisch zu halten. Da wir alle gleichermaßen auf der Straße sein werden, sind wir alle zugleich Suchende und einander Begleitende. Alle sind in der je eigenen Heimatstadt unterwegs und treffen sich morgens und abends zu einer gemeinsamen

Übungstage für BegleiterInnen von Straßenexerzitien – im Alltag

Online per jitsi

In diesen Tagen dienen wir Begleiter*innen von Straßenexerzitien uns gegenseitig dazu, unsere eigene Gottessuche im normalen Alltag lebendig und realistisch zu halten - alle gleichermaßen tagsüber als Suchende auf der Straße und abends als einander Begleitende im Hören der Erlebnisse. So sind wir dann in der je eigenen Heimatstadt unterwegs und treffen uns morgens und

Straßenexerzitien online

Online per jitsi

Straßenexerzitien leben von der Begegnung… … von den Begegnungen mit Gott und mir selbst, von den Begegnungen mit Menschen auf der Straße, aber auch vom Austausch zwischen den Übenden am Abend eines jeden Tages. Und dann kam Corona! Persönliche Begegnungen waren nicht mehr einfach so möglich, ja waren für einzelne Menschen sogar gefährlich. In vielen

Übungstage für BegleiterInnen von Straßenexerzitien – im Alltag

Online per jitsi

In diesen Tagen dienen wir Begleiter*innen von Straßenexerzitien uns gegenseitig dazu, unsere eigene Gottessuche im normalen Alltag lebendig und realistisch zu halten – alle gleichermaßen tagsüber als Suchende auf der Straße und abends als einander Begleitende im Hören der Erlebnisse. So sind wir dann in der je eigenen Heimatstadt unterwegs und treffen uns morgens und

Übungstage für BegleiterInnen von Straßenexerzitien – im Alltag

Online per jitsi

In diesen Tagen dienen wir Begleiter*innen von Straßenexerzitien uns gegenseitig dazu, unsere eigene Gottessuche im normalen Alltag lebendig und realistisch zu halten – alle gleichermaßen tagsüber als Suchende auf der Straße und abends als einander Begleitende im Hören der Erlebnisse. So sind wir dann in der je eigenen Heimatstadt unterwegs und treffen uns morgens und

Übungstage für BegleiterInnen von Straßenexerzitien – aus besonderem Anlass

Online per jitsi

Diesen Tag, an dem Christians Geburtstag und die Leere des Karsamstags sich kreuzen, möchten wir offen halten, mit anderen Begleiter*innen von Straßenexerzitien auf die Straße zu gehen und die Augen offen zu halten für das, was da ist und uns begegnen wird. Ob der Tag leer bleibt oder der Auferstandene uns  begegnet, - wir möchten

Straßenexerzitien online

Online per jitsi

Straßenexerzitien leben von der Begegnung… … von den Begegnungen mit Gott und mir selbst, von den Begegnungen mit Menschen auf der Straße, aber auch vom Austausch zwischen den Übenden am Abend eines jeden Tages. Und dann kam Corona! Persönliche Begegnungen waren nicht mehr einfach so möglich, ja waren für einzelne Menschen sogar gefährlich. In vielen

Übungstage für BegleiterInnen von Straßenexerzitien – im Alltag

Online per jitsi

In diesen Tagen dienen wir Begleiter*innen von Straßenexerzitien uns gegenseitig dazu, unsere eigene Gottessuche im normalen Alltag lebendig und realistisch zu halten - alle gleichermaßen tagsüber als Suchende auf der Straße und abends als einander Begleitende im Hören der Erlebnisse. So sind wir dann in der je eigenen Heimatstadt unterwegs und treffen uns morgens und

Übungstage für BegleiterInnen von Straßenexerzitien – im Alltag

Online per jitsi

In diesen Tagen dienen wir Begleiter*innen von Straßenexerzitien uns gegenseitig dazu, unsere eigene Gottessuche im normalen Alltag lebendig und realistisch zu halten - alle gleichermaßen tagsüber als Suchende auf der Straße und abends als einander Begleitende im Hören der Erlebnisse. So sind wir dann in der je eigenen Heimatstadt unterwegs und treffen uns morgens und

Straßenexerzitien online

Online per jitsi

Straßenexerzitien leben von der Begegnung… … von den Begegnungen mit Gott und mir selbst, von den Begegnungen mit Menschen auf der Straße, aber auch vom Austausch zwischen den Übenden am Abend eines jeden Tages. Und dann kam Corona! Persönliche Begegnungen waren nicht mehr einfach so möglich, ja waren für einzelne Menschen sogar gefährlich. In vielen